AGBs
Allgemeine Geschäftsbedingungen der Ferienwohnung
„Casa Martinez“ in Selb, Friedrichstr. 1

Vertragsabschluss:
Ein verbindlicher Mietvertrag kommt zustande indem wir Ihre Buchung – per Internet, telefonisch (formlos)oder schriftlich (formlos) - annehmen und Sie hierüber durch die Übersendung einer Buchungsbestätigung in Kenntnis setzen.

Preise und Leistungen:
Der Mietvertrag bezieht sich auf die auf der Homepage dargestellte und beschriebene Ferienwohnung „Casa Martinez“. Im Mietpreis sind die Miete und im Regelfall die Energiekosten und die Müllentsorgung enthalten. Die Anzahl der in der Ferienwohnung wohnenden Personen (inkl aller Kinder) darf die in der Buchungsbestätigung genannte Anzahl nicht überschreiten. Haustiere sind nicht erlaubt. Das Rauchen ist im gesamten Haus zu unterlassen.

Zahlungsmodalitäten:
Die Mietvorauszahlung beträgt 50 € und ist nach Erhalt der Buchungsbestätigung binnen 14 Tagen auf unserem Bankkonto fällig. Bei Anreise erfolgt eine kurze Einweisung in das Mietobjekt durch den Vermieter. Anschließend ist die Restmiete unaufgefordert in bar in Euro zu bezahlen. Werden Zahlungen nicht vertragsgemäß geleistet, kann das als Rücktritt des Mieters vom Mietvertrag (s.unter Nr. 5) gewertet werden. Folgend werden die dort festgelegten Zahlungen fällig.

Reservierungsbestätigung:
Nach Eingang der Mietvorauszahlung erhält der Mieter die Reservierungsbestätigung, welche Sie zum Bezug der Ferienwohnung berechtigt. Bitte also bei Anreise vorlegen!

Rücktritt/Umbuchung/Ersatzmieter:
Der Mieter kann jederzeit vom Mietvertrag zurücktreten, eine Umbuchung vornehmen oder einen Ersatzmieter nennen. Für einen Rücktritt der bis zum 61. Tag vor Mietbeginn genannt wird, entstehen keinerlei Kosten. Für einen Rücktritt ab dem 60. Tag vor Mietbeginn kann laut nachstehender Staffelung eine Ersatzmiete eingefordert werden: Rücktritt bis 30 Tage vor Mietbeginn: 10 % des Mietpreises Rücktritt bis 10 Tage vor Mietbeginn: 20 % des Mietpreises bei Nichtanreise: 80 % des Mietpreises.

Ausnahmen nach Vereinbarung möglich.
Bei Nichtanreise ohne vorherige Ankündigung wird das Mietobjekt 24 Stunden nach dem vereinbarten Anreisetermin wieder zur Vermietung frei gegeben. Das Anrecht auf Bezug des   Mietobjektes verfällt somit.

Haftung/Kaution:
Der Mieter haftet für eine ordentliche Behandlung der gemieteten Unterkunft und auch für evtl. von ihm oder Mitreisenden oder Gästen verursachten Schäden. Entstandene Schäden sind mit der Rückgabe des Schlüssels vor Ort in bar zu regulieren. Übersteigt die Schadenshöhe eine evtl. gezahlte Kaution, ist der die Kautionshöhe übersteigende Betrag in bar nachzuzahlen. Stellt der Vermieter erst nach der Abreise des Mieters von ihm verursachte Schäden fest, werden die daraus entstehenden Ansprüche dem Mieter  nachträglich in Rechnung gestellt.

Allgemeines:
Der Müll muss vom Mieter in die dafür vorgesehenen Müllbehälter vor dem Haus selbst entsorgt werden. Bei einer längerfristiger Vermietung können auf Wunsch ohne zusätzl. Kosten, 1 x wöchentlich Handtücher und alle 3 Wochen die Bettwäsche frisch gestellt werden. Gelegenheit zum Wäsche waschen nur nach Absprache und Erhebung eines kleinen Unkostenbeitrages. Das Rauchen ist nur im Freien gestattet. Haustiere nicht erlaubt. Hausordnung liegt aus – bitte beachten !

An- und Abreise:
Bei Ankunft bitte die Buchungsbestätigung vorlegen. In der Regel ist die Anreise ab 16 h möglich, frühere Anreisezeiten klären Sie bitte vorher mit uns ab, ebenso bitte wir um Mitteilung, falls Ihre Anreise nach 20 h liegen sollte. Die Abreise muss bis 10.30 h erfolgen (den Wunsch auf spätere Abreisezeiten bitte mit uns besprechen). Vor der Abreise müssen Besteck, Geschirr etc. gereinigt und die Ferienwohnung besenrein übergeben werden.

Reklamationen:
Stellt der Mieter bei Bezug der Unterkunft fest, dass diese nicht der Beschreibung entspricht bzw. stellt er Mängel fest, so ist er verpflichtet diese unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb 48 Stunden nach Anreise, zu melden. Nach Ablauf dieser Frist können hieraus entstehende Ansprüche an den Vermieter nicht mehr geltend gemacht werden. Mängel werden von uns in der Regel sofort behoben.

 Schadensmeldung/Mitwirkungspflicht bei entstandenen Schäden:
Schäden, die während der Mietzeit am gemieteten Objekt entstehen, sind sofort zu melden. Erkennt der Mieter, dass z.B. durch plötzlich aufgetretene Leitungsstörungen Schäden am gemieteten Objekt entstehen können, so ist er verpflichtet, alles ihm Zumutbare zu tun, den Schaden abzuwenden oder so gering wie möglich zu halten bzw. zur Behebung der Störung beizutragen (bsp. Wasserrohrbruch).

 Auflösung des Mietvertrages:
Kann die Urlaubsreise wegen nicht vorherzusehender Ereignisse wie Naturkatastophen, Streiks oder politischer Krisen nicht angetreten werden, werden die geleisteten Zahlungen abzüglich eines Selbstbehaltes von 50 € erstattet und die Buchung storniert. Gegenseitige Rechtsansprüche bestehen dann nicht mehr.  

Gerichtsstand: Amtsgericht Wunsiedel